Cookie Consent by Privacy Policies website
Sie haben Fragen? Tel. +49 234 - 640 55 55

Magische Momente
Highlights

  • Busanreise ab Hamburg und Fährüberfahrten (Puttgarden-Rögby, Helsingör-Helsingborg)
  • 6 Hüttenübernachtungen in Idre
  • Bettwäsche
  • Verpflegung

eistungen

  • Busanreise ab Hamburg und Fährüberfahrten (Puttgarden-Rögby, Helsingör-Helsingborg)
  • 6 Hüttenübernachtungen in Idre
  • Bettwäsche
  • Verpflegung
  • Saunamöglichkeit
  • Trainingsmöglichkeiten auf dem Idrefjäll
  • Lokale Transfers in Idre
  • Busfahrten mit dem Linienbus von Idre nach Mora und zurück
  • Shuttlebus Mora-Oxberg
  • Startgeld Vasaloppet 30
  • 1 Nacht Unterkunft in einer Wohnung in Mora
  • Reiseleitung

 

Teilnehmerzahl

  • Mindestteilnehmeranzahl: 5
  • Maximale Teilnehmeranzahl: 8

Programmhinweise

  • Mindestalter: ab 18 Jahren
  • Im Startgeld inbegriffen sind: Startnummer, Transponder, Aufbewahrung von Ski/Gepäck während des Laufs, Getränke und kleine Verpflegung während des Laufs, Transfer zum Stadion (Duschen), Diplom und Namen mit Laufzeit, Medaille, Aufkleber für Ski, Taschen und Säcke

Pass- und Visumserfordernisse

Die Einreise nach Schweden ist für EU-Bürger mit folgenden gültigen Dokumenten möglich:
Reisepass, Personalausweis, Kinderreisepass

Anmerkung:
Sollten Sie kein EU-Bürger sein oder liegen spezielle Merkmale (z.B. doppelte Staatsbürgerschaft) vor, teilen Sie uns das bitte bei Ihrer Anfrage oder Buchung mit, damit wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können.

Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie als Reisender selbst dafür verantwortlich sind, die richtigen und gültigen Visa- und Ausweispapiere bei sich zu tragen.

Mobilitätseinschränkungen

Für Menschen mit eingeschränkter Mobilität ist eine Teilnahme nicht möglich.

 

 

Kataloge als PDFs ansehen oder speichern

Katalog Sommer
2021
Winter
2021
Familien
2021
schnellerer Download öffnen / Download öffnen / Download öffnen / Download
höhere Qualität öffnen / Download öffnen / Download öffnen / Download

Europa|Winterreise
Natur – Skating-Woche:

Gruppenreisen Schweden

Der Wasalauf ist das älteste und größte Skirennen der Welt. Von Sälen aus laufen die Athletinnen und Athleten auf historischer Strecke nach Mora. Die Besten benötigen weniger als 4 Stunden für die 90 km lange Strecke. Der „kleine“ Wasalauf über 30 km bietet Freizeitsportlern die Gelegenheit, selbst teilzunehmen und die einmalige Atmosphäre zu erleben, die dieses weltberühmte Rennen ausmacht.

Mehrere tausend Langläuferinnen und -läufer nehmen an diesem professionell organisierten Amateur-Rennen teil und lassen sich im Ziel bejubeln. Tourenbegleiter Ralph Siegers und einige Gäste sind schon mehrfach mitgelaufen und von der Atmosphäre begeistert. Von Idre aus fährt ein Linienbus nach Mora. Da bietet sich die Kombination aus Training im Wintercamp und Teilnahme am kleinen Wasalauf an.

Ablauf

Von Samstag bis Mittwoch sind die Loipen auf dem Idrefjäll ein perfektes Trainingsgelände.
Am Donnerstag fährt die kleine, hochmotivierte Gruppe nach Mora, wo die verschiedenen Vasaläufe (30, 45 und 90 km) enden.
Wir checken in einer privaten Unterkunft ein und holen unsere Unterlagen am Vasalauf-Zelt ab. Wir schlendern durch das Messezelt, wo sich Sponsoren und namhafte Hersteller präsentieren. Vielleicht kann man ein Schnäppchen machen oder Sportartikel-Neuheiten erwerben. Bevor wir zum Abendessen gehen (nicht inkludiert), bereiten wir schon mal die Ausrüstung für den Lauf vor.
Freitag: Nach dem Frühstück, das wir gemeinsam zubereiten, geben wir unsere Taschen mit Dingen, die wir für den Lauf nicht brauchen, am Zieleinlauf zur Aufbewahrung ab. Mit dem Shuttlebus fahren Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Startfeld nach Oxberg. Wir genießen das bunte Treiben und die Vorbereitungen der einzelnen Startgruppen. Mit etwas Herzklopfen und Selbstvertrauen gehen wir dann selbst an den Start. Die eigenen Fans können das Rennen daheim online verfolgen. Die Renndaten und Ergebnisse sind auf der Vasaloppet-Website zu sehen. Auf Vasaloppet.tv kann man vielleicht sogar beim Zieleinlauf live dabeisein. Nach 30 km sind der Jubel, die Medaille und die Urkunde wirklich verdient. In Mora genießt die Gruppe noch etwas die Atmosphäre, bevor es mit dem Linienbus zurück nach Idre geht.

 

Detailprogramm

Freitag
Anreise ab Münster (12:45 Uhr) und Hamburg (16:45 Uhr) mit dem Reisebus.

Samstag
Ankunft in Idre. Nach dem Frühstück besprechen wir den Wochenablauf und machen den Ausrüstungs-Check. Auf einer Tagestour gewöhnen wir uns an den Winter.

Sonntag
Am frühen Sonntagmorgen erhalten wir einen Kleinbus-Transfer nach Stugudalen in Norwegen. Wir schnallen die Skier an und laufen leicht bergauf, südlich vom See Nesjoen, in Richtung Grenze. Unser erstes Ziel ist die Nedalshytta, die wir nach 17 km und einer schönen Abfahrt mit einem kurzen Gegenanstieg erreichen. Die DNT-Hütte liegt an einem kleinen Birkenwäldchen, mit tollem Ausblick über das Nedalen und den Nesjø-Stausee.

Montag
Das Motto lautet – auf nach Schweden. Nach einem ausgiebigen Frühstück heißt es immer gen Osten in Richtung Sverige. Der höchste Punkt unserer heutigen Etappe liegt auf 1361 Meter über dem Meeresspiegel. Im Osten erstreckt sich mit 1762 Meter Höhe der Storsylen, der höchste Gipfel in der Provinz Jämtland. Eine atemberaubende Landschaft und eine faszinierende Abfahrt erwarten uns zum Ende des Tages. Nach ca. 17 km erreichen wir das Tagesziel, die STF Sylarna Fjällstation, benannt nach dem Gebirge an der norwegisch-schwedischen Grenze. In der im März 2018 komplett renovierten Fjällstation darf man sich auf eine Sauna freuen.

Dienstag

Seit Ende des 19. Jahrhunderts zieht das wilde Jämtland mit seinen dramatischen Gebirgszügen und hügeligen Wasserlandschaften Wanderer, Kletterer und Skifahrerinnen an. Auch Bären, Moschusochsen und Elche fühlen sich hier wohl. Das Sylarna-Gebirge ist vom Tourismus noch weitgehend unberührt. Zur STF Gåsen Fjällstuga laufen wir ca. 17 km. Die Gegend: unwirtlich und abgelegen. Das Panorama: prächtig. Die Hütte ist eine der höchstgelegenen Hütten Schwedens, auf 1.100 Meter über Normalnull.

Mittwoch
Am Morgen macht eine lange Abfahrt munter. Anschließend geht es hinauf auf das Helagsfjell, das ein beeindruckendes Landschaftsbild bietet. Von weitem sehen wir schon den Helags, den mit 1797 Metern höchsten Berg Schwedens südlich des Polarkreises und Ziel der heutigen Etappe. Die Chancen, Schneehühner und Rentiere zu erblicken, stehen nicht schlecht. Vielleicht sehen wir auch die scheuen Fjällfüchse. Von der Helags Fjällstation, die wir nach ca. 17 km erreichen, genießen wir den Blick auf den Gipfel des Helags und den südlichsten Gletscher Schwedens.

Donnerstag
Einmal hoch, einmal runter. Auf dem Weg zur Fältjägarens Fjällstuga geht es zunächst bergauf, dann bergab. Dabei sind ca. 150 Höhenmeter in einem sportlichen An- und Abstieg zu überwinden. Meistens laufen wir aber in der Ebene durch eine verschneite Moorlandschaft. Die Etappe ist ca. 13 km lang

Freitag
Die letzte Etappe führt durch boreale Birkenhaine zur gemütlichen Ramundberget Fjällstation, die bei schwedischen Langläufern beliebt ist. Bis dorthin läuft die Gruppe ca. 17 km. Anschließend erfolgt ein Transfer mit dem Kleinbus zurück nach Idre, wo die Gruppe in der Fjällhütte beim Wintercamp schläft, wie in der ersten Nacht.

Samstag
Abreise am frühen Abend. Bis dahin kann man den Tag ausgiebig für verschiedene Aktivitäten nutzen.

Sonntag
Ankunft in Hamburg und Münster.

Diese Reise wird Veranstaltet von:

JETZT Buchen
ab 1349,-€ p.P

Rufen Sie gerne an!

+49 234 640 55 55

Reise anfragen







    TravelSecure® ist die Reiseversicherung der Würzburger Versicherungs-AG

    ­Stiftung Warentest / Finanztest 2022

    Die Zeitschrift Finanztest (Ausgabe 01/2022) hat 130 Tarife in der Reiserücktrittskosten-Versicherung verglichen. Die TravelSecure-Tarife konnten die Experten von Stiftung Warentest erneut überzeugen und wurden 3-facher Testsieger!